Lavrion – Rhodos

Reise-Programm

Wenn Du Kythnos kennenlernst, wirst du erkennen, warum ihr Name sich aus dem altgriechischen Verb „keftho“ ableitet, das „verstecken“ bedeutet. So viel „versteckte“ Schönheit und authentischer ägäischer Charakter und nur einen Katzensprung mit der Fähre aus dem Hafen von Athen entfernt. Mit einer langen Geschichte, die  in den Nebeln der Mittelsteinzeit beginnt, heißt Kythnos, bescheiden und gastfreundlich, unerwartet schön und ruhig, dich willkommen.

Weiter geht es am Montag nach Paroika auf die Insel Paros, diese liegt im Zentrum der Kykladen und somit westlich von der Insel Naxos.

Klassisch geht es los mit den Stränden Martselo und Krios, die direkt in Parikia gegenüber vom Hafen liegen. Aufgrund ihrer Weitläufigkeit findet ihr hier mehrere Tavernen und Beach Bars, auch mit dem Angebot an Liegen und Sonnenschirmen hat man sich hier auf den Tourismus eingestellt. Hingegen ist Livadia der Hauptstrand der Stadt, den man aufgrund seiner Länge gut und gerne in drei Abschnitte einteilen kann. Während der sogenannte Anfang nahe der Strasse und in unmittelbarer Nähe zu Tavernen und Geschäften liegt, wird es zum Ende der Bucht hin immer weitläufiger.

Am Dienstag setzen wir die Segel in Richtung Katapola auf die Insel Amorgos. Wir starten vor dem Morgenerwachen, da wir über 60 sm vor uns haben. Diese Kykladen Insel ist ein  Anlaufpunkt für viele: Piraten und Reisende des 19. Jahrhunderts, 70er Jahre-Hippies, die bei Lakki ihre Zelte aufschlugen, Insulaner, die das Orakel der „Sprechenden Wasser” von Ai-Giorgis Varsamitis um Rat fragten.

Wer heute kommt, entdeckt eine vom Massentourismus unberührte griechische Insel mit ehrwürdigen Traditionen, alten Wegen und abgelegenen Dörfern – hier vergisst man das 20. Jahrhundert, vom 21. gar nicht zu sprechen.

Am Mittwochmittag starten wir dann unseren Nachtschlag nach Panormitis auf die Insel Symi. Wir werden am Donnerstag dort gegen 16:00 Uhr ankommen. Dank ihrer einzigartigen Eleganz und dem besonderen Charme ist Symi für viele Menschen aus allen Teilen der Welt zu einer zweiten Heimat geworden.

Ganz gleich, ob Sie mit der Fähre oder dem Kreuzfahrtschiff im Hafen von Gialos ankommen, werden Sie von den bezaubernden, bunten Pastellhäusern, die unter Denkmalschutz stehen, freundlich empfangen. In den Tavernen und Restaurants genießen Sie die berühmten Symi-Shrimps und zünden auf der anderen Seite der Insel im Kloster Panormitis, das dem Heiligen Michael geweiht ist, eine Kerze an.

Freitag geht es dann zum Zielhafen auf der Insel Rhodos.

Hier stehen Luxus-Hotels unweit von traditionellen Dörfern, in denen Frauen ihr Brot in den hauseigenen Steinöfen backen. Die Insel ist seit der Römerzeit ein beliebtes Reiseziel; einst stand hier der berühmte Koloss von Rhodos. Viele Kulturen haben ihre Spuren hinterlassen: Griechen, Römer, Byzantiner, Venezianer, Türken, die Ritter des Johanniterordens und viele mehr.

Bei Rhodos treffen sich die Ägäis und der Nahe Osten. Willkommen auf Rhodos, einer der berühmtesten und meistbesuchten Inseln Europas!

Der Abend wird bei einen gemütlichen Abendessen auch gleich unser Abschiedsessen sein.Mit etwas über 290 sm mehr im Gepäck und hoffentlich einigen tollen Erlebnissen, Sagen wir von der Lumumba „Tschüss – Bis Bald vielleicht – Aufwiedersehen“!

Dieser Segeltörn ist mit seinen knapp 280 sm als Meilen- und Ausbildungstörn und für alle die gerne Segeln geeignet.

Wir starten von Lavrion aus, nachdem ihr eine gründliche Einführung von Schiff und Seemannschaft bekommen habt, gegen Sonntag-Mittag Richtung Kythnos . Unser erstes Ziel heisst Merikha auf der Insel Kythnos.


Am Samstag möchten wir unsere Gäste bitten, bereits um spätestens um 08.00 Uhr aus zu checken.

 

Mehr Infos?

Noch Fragen?
kathrin@segeln.ch

 

Hier geht es zur Anmeldung

  • Törn Nr.: 06B19
  • Preis: CHF 1350.– pro Person
  • Bordkasse : EUR 250.– (ohne Restaurantbesuche)

Primary Color

Secondary Color

https://segeln.ch/wp-content/themes/yachtsailing