Milazzo – Napoli

Reise-Programm

Unsere Reise beginnt in Milazzo; Milazzo ist der wichtigste Abfahrtshafen für Besucher der Liparischen Inseln

Und das bestgehütete Geheimnis Siziliens, die schönste Stadt überhaupt, Milazzo, bietet ihren Besuchern ein zauberhaftes historisches Stadtzentrum und ein traumhaftes Schloss.

Sonntag, wir brechen von Milazzo zu der Äolischen Insel Vulcano, nachdem es eine gründliche Einführung von Schiff und Seemannschaft gab, auf.

Vulcano ist eine von 7 Äolischen Inseln im Tyrrhenischen Meer vor Sizilien und prägte den Namen aller anderen Vulkane; in der römischen Mythologie wohnt dort der Gott des Feuers und der Schmiede: Vulcano.

Vom Wirken des Gottes zeugen auch heute noch dampfende Fumarolen, die den höllischen Gestank nach Schwefeldioxid verbreiten. Die Fumarolen säumen nicht nur das Schwefelfeld am Südrand des Kraters, sondern verbreiten ihren Gestank auch an der Küste. Vor allem am Stand von Porto di Levante und am Felsen „Il Faraglione“.

Am Montag richten wir unsere Segel zum Stromboli; auch bekannt als das Leuchtfeuer des Mittelmeeres

Dieses winzige Stück Europa ist so klein, dass es kaum auf einer Karte zu finden ist. Nur wer genau weiß, wo und wonach er suchen soll, findet das 12 Quadratkilometer große Eiland. Und doch ist der heute so unbedeutende Krümel auf der Landkarte seit Menschengedenken ein Mythos.

 

Für uns heisst es 27 sm segeln bis wir diese kleine Insel erreicht haben. Damit wir etwas vom Stromboli in der Nacht zu sehen bekommen, werden wir uns bereits in der Nacht zum Dienstag auf dem Weg nach Acciaroli, machen.

Dienstag, unser heutiges Ziel lautet Acciaroli – auf Hemmingway`s spuren

Der alte Mann und das Meer – Schon der amerikanische Schriftsteller Ernest Hemmingway, der vor seiner Kubareise einige Monate in Acciaroli verweilte,

entdeckte die Besonderheiten dieses zauberhaften Ortes, die ihn inspirierten, das Buch „Der alte Mann und das Meer“ zu schreiben.

Im Sommer 2014 legte am Strand eine Wasserschildkröte ihre Eier ab. Es war ein wahrer Spektakel, als Ende September, nach 60 Tagen Entwicklungszeit, etwa 180 kleine Schildkröten Ihre große Reise ins blaue Mittelmeer antraten.

Es ist Mittwoch, wir setzen die Segel, um den Charme der Almalfiküste zu erliegen.

Die weltberühmte Amalfiküste zwischen Positano und Salerno begeistert durch die grossartige und abwechslungsreiche Landschaft.

Die Stadt  Amalfi liegt an einer steilen Felsenküste, der Amalfiküste, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, und erstreckt sich von der Küste ..

 

Es ist Donnerstag

„Wenn bei Capri die rote Sonne ins Meer versinkt…“

genau… es geht nach Capri!

Verträumte, bunte Häuser, die einen Steinhang zieren. Dazwischen blühen Zitrus- und Olivenbäume, die von der Abendsonne in einen warmen Schimmer getaucht werden. Lassen Sie sich begeistern von den Highlights, die Capri so faszinierend machen.

 

Freitag  und der letzte Segeltag, es geht nach Pozzuoli

Sophia Loren Heimat und die Solfatara machen Pozzuoli, einen Vorort von Neapel, zu einen interessanten Ort.

Dass sich die kleine Hafenstadt jedoch mitten im Zentrum eines anderen, weitaus größeren und ungleich gefährlicheren Vulkans befindet, weiß kaum ein Tourist.

 

In Pozzuoli endet unsere gemeinsame Segelreise

und wird mit einen gemütlichen Abendessen auch gleich unser Abschiedsessen sein. Mit etwa 215 sm mehr im Gepäck und hoffentlich einigen tollen Erlebnissen, Sagen wir von der Lumumba „Tschüss – Bis Bald und vielleicht – Aufwiedersehen“!

 

„La Dolce Vita“ mit uns entlang der Italienischen Küste erleben

Anreise am Samstag ab 18.00 Uhr

 


Am Samstag bitten wir unsere Gäste bis spätestens um 08:00 Uhr uns zu verlassen. Warum so früh? Die Reinigung des Schiffes steht an, die Wäsche muss gewaschen werden. Und last but not least wir brauchen ja auch mal eine kleine Pause, damit wir wieder frisch für die neue Crew sind, die bereits am Samstagabend um 18:00 Uhr bei uns auf der Lumumba ankommen.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit bereits am Freitagabend abzureisen, fals die Flugverbindung für euch besser ist.

 

Mehr Infos?

Noch Fragen?
kathrin@segeln.ch

 

Hier geht es zur Anmeldung

  • Törn Nr.: 08B/20
  • Preis: CHF 1350.– pro Person
  • Bordkasse : CHF 250.–

Flug buchen

Primary Color

Secondary Color

https://segeln.ch/wp-content/themes/yachtsailing