Header image

Split-Rund-Törn

Willkommen in Kroatien:

Split: Die schöne „Hauptstadt Dalmatiens“

Split hat die Ruhe weg. Mediterranen Städten sagt man ohnehin eine gewisse Gelassenheit nach, aber in der Altstadt von Split ist sie sogar zu hören. Die dicken Mauern vom Diokletian Palast sperren Verkehr, Lärm und Hektik einfach aus.

 

Reise-Programm

Mit dem Taxi gelangst du bequem in die Marina Porto Rotondo, hier erwarten wir euch am Samstagabend ab 18.00 Uhr.

Hier befindet sich auch der größte Yachtclub der Metropole. Boote aller Größen finden dort ausreichend Liegeplätze und einen Top-Service. Vom Hafen aus fällt das Augenmerk unweigerlich auf die palmengesäumte Uferpromenade vor dem Kaiserpalast, die ein einzigartiges Panorama darstellt.

Nach eurer Ankunft und dem Einchecken in euren Kabinen werdet ihr zusammen mit dem Skipper den Einkauf organisieren. Es ist nicht nötig, dass alle dabei sind, dies gibt unnötiges durcheinander, es werden Teams gebildet. Am Abend sorgt ein gemeinsames Abendessen für ein erstes Kennenlernen untereinander.

Am Sonntag nach dem Frühstück geht es mit der Einführung von Schiff und Seemannschaft los, etwas Theorie gehört halt auch zu so einen Segeltörn.

Gegen Mittag heisst es dann «Leinen los» unser Segeltörn geht beginnt.

Tagesziele:

Sonntag:

Unser erstes Tagesziel ist ca. 28 sm entfernt und heisst Hvar.

Die kroatische Insel Hvar ist der zentrale Punkt der gleichnamigen Insel der Region Dalmatien. Der Ort der denselben Namen wie auch die Insel hat, hat sich im Laufe der Jahre zu einer Touristenhochburg entlang der dalmatischen Küste emporgeschwungen und wird daher nicht zu Unrecht als „Saint Tropez“ Kroatiens bezeichnet.

Zauberhafte Strände sowie das glasklare Meer laden zum Verweilen ein. Doch über allem thront die historische und mehr als imposante Festung Spanjol. Von dort aus genießen die Besucher einen unvergesslichen und atemberaubenden Blick über die Altstadt sowie die vorgelagerten Inseln Paklinski Otoci. Das Segelrevier Hvar ist nicht nur bei Profis beliebt. Auch viele Newcomer nutzen die verhältnismäßig guten Bedingungen für einen Törn rund um die Insel und ihren Archipel.

Montag

Wir Frühstücken früh und danach heisst es Leinen los, auf nach Mali Losinj.

Wir haben einen Nachtschlag vor uns mit ca.125 sm

Mali Losinj liegt wohlbehütet in einer großen Bucht auf der Insel Losinj. Hier findest du eine schöne Altstadt, eine nette Promenade und  eine Menge gute Restaurants.

 

Am Mittwoch geht es ca. 33 sm weiter zu der Insel Dugi Otok, im Norden liegt der Ort Veli Rat, hier wollen wir hin. Wir können uns überlegen ob wir in die Marina einlaufen oder lieber vor Anker gehen.

Die Perle von Veli Rat ist der Leuchtturm Punta Bjanca, der sich drei Kilometer nordwestlich des Ortes befindet. Punta Bjanca ist die größte Laterne an der Adria und ist 42 Meter hoch. Allen Besuchern, die Einsamkeit und Privatsphäre suchen, biete sich die Möglichkeit ein Appartement im Leuchtturm zu mieten, obwohl es notwendig ist, eine Reservierung im Voraus zu machen aufgrund der großen Nachfrage.

 

Am Donnerstag haben wir einen langen Segel Tag mit knapp 70sm vor uns, es geht nach Regoznica. Eine Kleinstadt in einer bezauberten Bucht, unweit von Primosten gelegen.

Direkt und wuchtig ist der Aufprall der Wellen. Es ist ein Kampf zwischen dem Nord- und dem Südwind, wenn die Wetterkapriolen am Horn von Rogoznica aufeinandertreffen. Durch die gleichnamige Halbinsel widersteht die Stadt nicht nur dem Gerangel zwischen Bura und Jugo, sie trennt auch Nordadria und Südadria mit ihren Zonen des Klimas.

Freitag

Unser letzter Segel Tag, es geht von Regoznica zurück nach den 27 sm entfernten Trogir.

 

Trogir auch als Perle an der Küste von Dalmatien bekannt. Den besonderen Charme und Flair den die Stadt versprüht hat Trogir den Römern

zu verdanken. Diese trennten das alte Stadtzentrum durch einen Kanal vom Festland. Wenn du heute über die Brücke zur Altstadt gehst, beginnt deine Reise

durch die aufregende Geschichte der über 2000 Jahre alten Stadt.

Check-Out:

Nach Ankunft in die Marina (16.00-18.00 Uhr) endet unsere gemeinsame Segelreise hier.

 

Dies ist ein Meilentörn mit 1 Nachtschlag und ca. 350 nm. Es wird die Theorie für den Hochseeschein vorausgesetzt.

 

 


Noch Fragen?
kathrin@segeln.ch

 

Hier geht es zur Anmeldung

  • Törn Nr.: 06B/NK/23, Skipper: Norbert Kroll, Yacht:
  • Törn Nr.: 06C/NK/23, Skipper: Norbert Kroll, Yacht:
  • Preis: CHF 1550.– pro Person
  • Bordkasse : ca. EUR 250.– (ohne Restaurantbesuche)

Flug suchen

Primary Color

Secondary Color

https://segeln.ch/wp-content/themes/yachtsailing