Segeltörn Cagliari – Olbia

Reise Programm

Wir staten im süden Sardiniens, genauer gesagt in der Hauptstadt der Sarden – in Cagliari.

Cagliari, ist keine Touristenstadt und vielleicht muss man zweimal schauen um die Faszination und Schönheit zu erblicken.  Nein, es ist nicht die Costa Smeralda, der Tummelplatz der Reichen und Schönen. Es ist die Hauptstadt und eine Businessstadt.

Unsere Reise beginnt am Sonntag

Nachdem wir euch mit etwas Theorie über Schiff und Seemannschaft überschwemmt haben, kann es los gehen, wir legen ab zu dem Capo Carbonara.

Das Meerschutzgebiet Area Marina Protetta Capo Carbonara ist eine V-förmige Landschaft zwischen dem Capo Boi im Westen und der Isola di Serpentara (dt. Schlangeninsel) im Osten von Villasimius. Das seit 2000 offiziell bestehende Naturreservat dient dem Schutz des Meeres mit seinen artenreichen Lebewesen sowie den küstennahen Feuchtgebieten mit ihren Wasserflächen und salzliebenden Pflanzen.

Weiter geht es am Montag nach Porto Corallo.

Porto Corallo (zu deutsch Korallen-Hafen) ist ein Küstenabschnitt an der Ostküste Sardiniens. Er liegt 35 km nördlich der Costa Rei, 80 km südlich von Arbatax. Es handelt sich dabei um kein eigenes Dorf, sondern um einen Ortsteil des 6 km entfernten Villaputzu.

Unser Tagesziel am Dienstag ist die Marina  Maria Navarese.

Wenn es der Wind und die Welle zulässt, werden wir in der Carla Luna einen Bade Stopp machen. Wir werden hier neben dem Hafen an einen wunderschönen Strand vor Anker gehen.

Im Sommer und Herbst blühen in Navare die Feigen- und Olivenbäume sowie der immergrüne Karubenbaum. Der herrliche, goldene Strand liegt windgeschützt in einer kleinen Bucht mit Blick auf den Hafen. Im Hintergrund lockt der Badestrand in verträumter Kulisse mit einer wunderschönen, von Pinien-, Olivenbäumen und Oleanderbüschen gesäumten Strandpromenade.

Am Mittwoch geht es am nach dem Frühstück nach La Caletta.

Der Ort befindet sich 50 km südlich von Olbia, 56 km nordöstlich von Nuoro und 7 km nordöstlich des Hauptortes Siniscola. Es liegt an der Ostküste Sardiniens. Bekannt ist der 10 km lange, weiße Strand von La Caletta, der bis nach Santa Lucia reicht. Neben der Fischerei, leben die Einwohner hauptsächlich vom Tourismus; in der Urlaubszeit halten sich bis zu 10 000 Menschen in La Caletta auf.

 

Das knapp 1400 Einwohner zählende Küstenstädtchen Santa Maria Navarrese ist ein Ortsteil von Baunei und liegt in malerisch schöner Lage am Schnittpunkt zwischen der intakten Steilküste des Golfo di Orosei und den endlos langen, hellen Sandstränden der Ogliastra.

Donnerstag, der letzter Abend vor Anker! Es geht zur Insel Tavolara.

Neben ihrer skurrilen Beschaffenheit und der kargen Lebensbedingungen hat die Isola Tavolara noch eine weitere Besonderheit zu bieten. Bei intensivem Stöbern in italienischen Geschichtsbüchern entdeckt man eine Kuriosität, die wohl kaum ein anderes Land vorweisen kann: die Insel war das kleinste Königreich Europas, was einer spontanen Laune des Königs Carlo Alberto von Sardinien zu verdanken ist. Als besagter König im Jahr 1836 der Isola Tavolara einen Besuch abstattete, wurde er von dem Sohn des Korsen Giuseppe Bertoleoni empfangen, der Anfang des 19. Jahrhunderts mit seiner Familie die unbewohnte Insel „entdeckte“ und sie kurzerhand für sich und seine Angehörigen in Besitz nahm. Sein Sohn Paolo stellte sich nun als König von Tavolara vor und begrüßte Carlo Alberto als Seinesgleichen. Höflich wünschte er ihm zudem noch einen angenehmen Aufenthalt in seinem, sprich Paolos, Reich. Verblüfft über dieses dreiste und doch mutige Verhalten des Korsen, schenkte ihm der König von Sardinien spontan und großzügig die Insel.

Es ist Freitag und wir nutzen unseren letzten Tag zum entspannen und geniessen.

Wir bleiben hier vor Anker bis zum Nachmittag. Das heisst Lunch auf der kleinen Insel, die wir mit unseren Schlauboot erreichen. Das heisst Schwimmen oder Schnorchel, lesen und relaxen…

Wir werden die Golfo Arranci gegen 17.00 Uhr ansteuern, so bleibt euch in der Marina noch genügend Zeit in Ruhe zu packen, zum Duschen oder evtl eininge besorgungen zu machen. Am Abend werden wir in einen leckeren Restaurant unseren letzten Abend geniessen.

Auschecken ist am Samstag bereits um 08.00 Uhr. Unsere Gäste bitten wir ihr Frühstück für dieses Mal in dem Cafe der Marina einzunehmen.

Törn Nr.: 05C20

Preis pP CHF 1250.-

hier geht es zur Anmeldung: http://Anmeldung

mehr Infos: http://Kontakt

Dieser Segeltörn ist mit seinen ca. 170 sm auch ein toller Meilentörn

Check In ist am Samstagabend ab 18.00 Uhr, wenn es die Anreise vereinfacht, kannst Du auch am Sonntag bis 10.00 Uhr anreisen.

 

Dieser Segeltörn ist mit seinen ca. 170 sm als Meilen- und Ausbildungstörn und für alle die gerne Segeln geeignet.

Check In ist am Samstagabend ab 18.00 Uhr, wenn es die Anreise vereinfacht, kannst Du auch am Sonntag bis 10.00 Uhr anreise

Primary Color

Secondary Color

https://segeln.ch/wp-content/themes/yachtsailing